30. Nov 2018

Ländervergleich: Deutschland im Rückstand bei der digitalen Gesundheit

Eine Studie belegte erneut den Rückstand der Digitalisierung in Deutschland. Im deutschen Gesundheitswesen gibt es einigen Nachholbedarf sowie viele ungenutzte Potenziale hinsichtlich der Qualität und Effizienz in der Versorgung. Deutschland liegt, in einer internationalen Gegenüberstellung der Bertelsmann Stiftung, auf Platz 17 im Bereich Digitalisierungsstrategien und Fortschritt. 

Zu den Spitzenreitern gehören in der Aufstellung Länder wie Estland und Kanada. Die Digitalisierung ist hier im Alltag von Praxen und Klinken angekommen. Hierbei können essentielle Gesundheitsdaten in der elektronischen Patientenakte gespeichert werden und Rezepte digital übermittelt werden. Im Vergleich zu anderen Ländern steht Deutschland ganz klar am Anfang der Transformation. Lediglich vereinzelte regionale Projekte haben sich bereits mit der Videosprechstunde und mit elektronischen Rezepten auseinandergesetzt. Die Studienautoren nennen als unmittelbare Lösung die verstärkte politische Herabgehensweise und den Ausbau von technischen Voraussetzungen. Weiterhin soll eine zentrale Institution etabliert werden, die die Digitalisierungsprozesse koordiniert. 

 

Quelle:

ärzteblatt.de

 

date_range
Datum
30. November 2018
Termin speichern