25. Jun 2019

Neuer Masterstudiengang "Digitale Medizin" am FB Gesundheit der THM

Ab dem Windersemester 2019/20 startet der neue Studiengang "Digitale Medizin" am Fachbereich Gesundheit der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Der Fokus liegt auf der Digitalisierung im Gesundheitswesen, den neuen Möglichkeiten für Diagnose, Therapie und Prävention und den sich daraus ergebenden Anforderungen an Forschung und Entwicklung. Die Studierenden sollen gut vorbereitet sein auf die neue "moderne Medizin".

Thematisch unterteilt sich der Studiengang in drei Schwerpunkte.

  • Der Schwerpunkt "Medical Data Science" befasst sich mit neuen Algorithmen und Methoden die für eine digitalere Medizin notwendig sind. Hier finden auch Methoden der Künstlichen Intelligenz anwendung.
  • Der Schwerpunkt "Angewandte Medizinische Wissenschaften" hebt besonders die neuen Möglichkeiten in Diagnose und Therapie hervor. Die Studierenden werden hier auf eine wissenschaftliche Karriere im medizinischen Bereich vorbereitet.
  • Der Schwerpunkt "Regulatory Affairs Management" beschäftigt sich mit der Entwicklung und Zulassung von Medizinprodukten. Auch werden Bereiche wie Qualitätsmanagement und Projektmanagement abgedeckt.

Während des Studiums können im Lehrkrankenhaus (BDH) in Braunfels sowie in der fachbereicheigenen hochmodernen Simulationsklinik viele praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.
Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium(Bachelor, Diplom) im Gesundheitsbereich (insbesondere  Medizinische Informatik, Medizintechnik, Medizinisches Management, Medizin oder Humanbiologie) mit einer Abschlussnote von mindestens 2,5.

 

Quelle und weitere Informationen: THM FB Gesundheit

date_range
Datum
25. Juni 2019
Termin speichern