E-Health Monitor 2022 von McKinsey: Höhere Nutzung von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) und Telemedizin  – 96% der Arztpraxen und 99% der Apotheken sind an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen – doch jede zweite Praxis beklagt mindestens einmal wöchentlich technische Fehler – Weniger als 1% der gesetzlich Versicherten nutzen die elektronische Patientenakte (ePA) – doch viele ePAs sind noch „leer“

Die Gematik entwickelt ein Konzept für eine elektronische Patientenakte (ePA) nach dem Opt-out-Prinzip.

Nach Kritik über den umständlichen Weg zum E-Rezept haben sich die Verantwortlichen für einen Weg zur Einlösung des E-Rezepts entschieden ‒ ohne Anmeldung.

Mit dem TI-Messenger wird die sichere Kurznachricht in Krankenhäusern, Praxen und Pflegeeinrichtungen Einzug halten. Bei der Entwicklung dieser Anwendung setzt die gematik auf das Open-Source-Protokoll Matrix.org, einen intensiven Austausch mit Industrie und Nutzer:innen sowie auf die Bereitstellung eines Referenzsystems.