Banner text news

In der Corona-Pandemie haben Sonderregelungen für Telemedizin in der Psychotherapie dazu beigetragen, die Versorgung sicherzustellen. Zum 1. Januar 2022 entsteht eine dauerhafte Grundlage für die psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten von Privatversicherten mittels Videoübertragung.

Das Kompetenzzentrum für Telemedizin und E-Health (KTE) stellt ab sofort die digitale Plattform „DITRA“ zur Verfügung. Diese soll dabei unterstützen, Kompetenzen und Fähigkeiten u.a. im Umgang mit Videokonferenzsystemen gezielt zu verbessern. Ärztinnen und Ärzte sowie ihre Praxis-Teams sollen zukünftig noch mehr von telemedizinischen Anwendungen profitieren und diese bei alltäglichen Arbeiten einsetzen können.

Das Bundesgesundheitsministerium verschiebt den Start des E-Rezeptes und nennt jetzt kein festes Datum für die Einführung mehr.

Seit Mai tourt ein mobiles MRT durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Das Innovationsfonds-Projekt "HerzCheck" will Herzuntersuchungen in ländlichen Regionen ermöglichen. Eine zentrale Rolle spielt auch die Erstellung einfach zu verstehender Befunde.

In Kooperation mit: